Muster- und Blockadenauflösung

 

Immer mehr Menschen geraten aufgrund des beschleunigten Alltags und dem damit verbundenen Gefühl von Druck und Überforderung aus dem Gleichgewicht. Das Wohlbefinden leidet spürbar und es können Symptome auf der emotionalen Ebene (Ängste, Überforderung, Selbstzweifel, Burn-out etc.), aber auch körperliche Beschwerden (Schmerzen, Erschöpfung, Erkrankungen etc.) auftreten.

Zudem erschweren uns insbesondere in der Kindheit erworbene unbewusste Verhaltensmuster, die situativ aktiviert werden und automatisch ablaufen, das Leben und  führen dazu, dass wir bezüglich unserer gegenwärtigen Situation nicht immer sinnvoll reagieren. So entsteht Stress durch eine automatisierte „Kettenreaktion“ aus Bewertung der jeweiligen Situation, Emotion und Reaktion, ohne dass uns dieser Vorgang bewusst wird.

Mit Klopfakupressur (EFT)  ist es möglich, die innere Balance wiederherzustellen und unbewusste Verhaltensmuster positiv zu verändern oder aufzulösen. Dabei werden bestimmte Meridianpunkte, während man sich auf das zu verändernde Problem konzentriert, sanft geklopft. Durch die Aktivierung des Problems im limbischen System unseres Gehirns bei gleichzeitiger Stimulation der entsprechenden Akupunktur-punkte, wird das Nervensystem beruhigt und die belastende Situation von negativen Emotionen entkoppelt und neu bewertet. Blockaden im Meridiansystem werden gelöst und gestaute Energie kommt wieder in Fluss. Mit EFT können Störungen und ihre emotionalen und körperlichen Auswirkungen oft schnell und dauerhaft neutralisiert werden.